Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Fassadengestaltung Bürohaus Sachsenseite – Leipzig, Zentrum-Ost

Verfahrensbetreuung

Auf dem Areal des ehemaligen Freiladebahnhofs Ost soll in Sichtweite zum Leipziger Hauptbahnhof das »Bürohaus Sachsenseite« errichtet werden.

Der Investor, die ITB Office Leipzig GmbH & Co. KG hat sich bereit erklärt, ein architektonisches Gutachterverfahren für die Gestaltung der Fassaden durchzuführen, um das Gebäude bestmöglich in das von qualitätvollen Bauwerken geprägte städtebauliche Umfeld des Leipziger Hauptbahnhofes einzubinden und dem neuen Bürohaus ein angemessenes und prägnantes Erscheinungsbild zu geben.

Bei dem geplanten »Bürohaus Sachsenseite« handelt es sich um ein vier- bis fünfgeschossiges, funktional gegliedertes Gebäude dem ein klares Konstruktionsraster zugrunde liegt. Der überwiegende Teil der 720 Büroarbeitsplätze ist als Großraumbüro organisiert. Servicebereiche und ein Bistro ergänzen das Raumprogramm.

Die Zielsetzung des Auslobers, ist eine wirtschaftlich tragfähige und zugleich nachhaltige Fassadengestaltung zu finden, die dem Auslober eine langfristige Vermietbarkeit der Immobilie ermöglicht.


Leistung:

Erarbeitung der Auslobung

Abstimmungen mit dem Dezernat Stadtentwicklung und Bau Leipzig
Ausgabekolloquium
Vorprüfung

Vorbereitung und Durchführung des Preisgerichts

Ausstellung


Fakten:

privater Büroneubau

Service-Center der Deutschen Telekom AG
Fassadenfläche ca. 6.500 qm



www.competitionline.de