Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Neubau einer Mensa – Leipzig, Böhlitz-Ehrenberg

Planung und Realisierung

Der Schulcampus Leipzig Böhlitz-Ehrenberg wird seit dem Jahr 2014 kontinierlich ausgebaut. Das neue Mensagebäude ist im zentralen Bereich des Campus positioniert. Es gliedert den Pausenhof und wird als sowohl von der Grundschule als auch von der Heinrich-Pestalozzi Oberschule genutzt. Dadurch wird der Campuscharakter am Schulstandort gestärkt.

Der als Solitär konzipierte Neubau zeichnet sich durch eine klar gegliederte Kubatur aus, die sich aufgrund der Materialität in das Ensemble der Bestandsgebäude einfügt. 

Der zentrale Speiseraum ist für eine optimale natürliche Belichtung zum Pausenhof der Oberschule orientiert und kann bei Bedarf in zwei bis drei Bereiche unterteilt werden. Der Küchentrakt befindet sich im nordwestlichen Bereich des Gebäude und ermöglicht eine Anlieferung von der Pestalozzistraße. Küchentechnik und Gebäudelüftung sind für einen betreiberneutralen Betrieb der Mensa konzipiert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden Teile des Speiseraume temporär als Unterrichtsraums genutzt.


Leistungen:

Gebäudeplanung LPH 1-8


Fakten:

BGF 611 qm
Fertigstellung Dez. 2019
Bauzeit 14 Monate
Kooperation mit IBB-Ingenieurbüro für Bauplanung und Beratung GmbH

Bauherr:

Stadt Leipzig, Amt für Jugend, Familie und Bildung
vertreten durch die LESG


Projektsteuerung:

LESG - Gesellschaft der Stadt Leipzig zur Erschließung, Entwicklung und Sanierung von Baugebieten mbH


Zum digitalen Bautagebuch der Heinrich-Pestalozzi-Schule