Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Alte Ortslage Schönefeld – Leipzig, Schönefeld-Abtnaundorf

Städtebauliche Rahmenplanung

Die Potenziale des Ortskerns werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch zu wenig genutzt. Die Gesamtstruktur dieses Stadtbereiches wirkt ungeordnet und heterogen. Aufgrund des Wohnungsleerstandes und zahlreicher Baulücken weist gerade der Bereich um die Ossietzkystraße eine Vielzahl von städtebaulichen Problemen auf.

Es soll überprüft werden, in wie weit der Ortskern Schönefeld für Stadthausstandorte geeignet ist. Der Untersuchungsraum für die Rahmenplanung weist eine Größe von ca. 22 ha auf. Der Schwerpunkt der Planung liegt im Bereich der Ossietzkystraße
und der beiden Baufelder zwischen Ossietzkystraße und Lazarusstraße. Die Größe dieser Fläche beträgt ca. 9 ha.

Nach einer Erfassung und Bewertung des Bestandes sowie der örtlichen Begebenheiten erfolgt eine Ausarbeitung eines Bebauungsvorschlags der die Elemente Nutzung, verkehrliche Erschließung, Grün- und Freiflächen, Stadtgestalt und den öffentlichen Raum  berücksichtigte.

Der Entwurf sieht Entwicklungsstufen vor. Am Detail Quartier Ossietzkystrasse / Leostrasse / Lazarusstrasse / Gorkystrasse befasst sich die erste Stufe überwiegend mit der Vernetzung der vorhandenen Nutzungen. In der zweiten Stufe werden die stadtbildprägenden Raumkanten definiert und durch die dritte Stufe mit weiteren Stadthäusern in den Blockinnenbereichen ergänzt.


Leistungen:

Klärung der Rahmenbedingungen
Erarbeitung eines städtebaulichen Konzeptes zur Stabilisierung des historischen Ortskerns Schönefeld und zur Entwicklung von Stadthausstandorten im Bestand
Identifikation von Standorten für den Einzelhandel
Sämtliche Leistungen gemäß HOAI


Fakten:

Wohngebiet
Gebietsgröße ca. 37,2 ha
Rahmenplanung als Vorbereitung für einen B-Plan


Auftraggeber:

Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt