Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

InSek Wohnen Altenburg 2020 – Altenburg

Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzepts

Grundlage für die Fortschreibung bildet das im Jahr 2003 beschlossene Integrierte Stadtentwicklungskonzept (InSek) Wohnen der Stadt Altenburg, das – unter Einbeziehung der an der Aufstellung beteiligten Akteure – für den Zeitraum bis 2020 unter Reflektion der bisherigen Entwicklung und Berücksichtigung des Leitbildes der Stadt Altenburg angepasst und weiterentwickelt werden soll. Zielsetzung ist es, eine langfristig ausgerichtete gesamtstädtische Strategie mit Prioritäten und zukünftigen Handlungsschwerpunkten auf der Grundlage bestehender Rahmen- und Konzeptplanungen abzubilden.

Es gilt nunmehr, die vorliegenden Konzepte in Hinblick auf veränderte Rahmenbedingungen zu prüfen, neuen Herausforderungen anzupassen und die Altenburger Bürgerschaft – im Sinne eines nachhaltigen Stadtumbauprozesses bis 2020 - für eine integrierte Stadtentwicklung frühzeitig zu sensibilisieren.


Leistung:

Analyse der Entwicklung der Wohnsituation seit 2003
Grundlagenermittlung / Erarbeitung von Entwicklungsszenarien
Identifizierung von Handlungsschwerpunkten
Einbindung der lokalen Wohnungsunternehmen
Moderation des Arbeitskreises Stadtentwicklung
Erarbeitung von Strategien und Schlüsselmaßnahmen für den Stadtumbau bis 2020


Fakten:

Integrierte Stadtentwicklung
36.700 Einwohner
Leerstandquote 19 %

Zusammenarbeit mit Bürogemeinschaft Gauly & Heck, Leipzig


Auftraggeber:

Stadt Altenburg