Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

General von Stein Kaserne – Freising

Städtebaulicher Ideenwettbewerb

Das energetisch optimierte Stadtquartier auf dem Areal der General von Stein Kaserne in Freising wird gegliedert durch das innenstadtnahe „Bildungsquartier“ im Süden des Areals, einer „Technologie- und Versorgungsschiene“ an der B 301 sowie durch zwei „energieeffiziente  Wohnquartiere“. Markante Freiraumelemente sind zwei „Quartiersparks“ sowie das „Grüne-U“ welches als identitätsstifende Klammer alle Teilbereiche verbindet. Kleine Baumplätze an der zentralen Quartiersachse prägen den Charakter des neuen Stadtviertels, welches durch einen nachhaltigen Wohnungs- und Bewohnermix gekennzeichnet ist.

In dem gesamten Quartier werden die Prinzipien des energieeffizienten Städtebaus umgesetzt. Die Südorientierung der sehr gut gedämmten, kompakten KFW 40 und KFW 60 Gebäude und die Vermeidung von gegenseitiger Verschattung ermöglichen die aktive und passive Nutzung der Sonnenenergie bei allen Gebäuden. Ein Nahwärmenetz und drei Quartiersheizwerke ermöglichen eine zukunftsfähige, bivalente Energieversorgung auf Basis von Geothermie und Fernwärme.


Fakten:

Mischgebiet mit Wohn,- Dientleistungs- und Bildungseinrichtungen
Gebietsgröße ca. 16,8 ha


Auftraggeber:

Stadt Freising