Grunwald & Grunwald // Architektur und Städtebau

Bild 1
Bild 2
Bild 3
vorhergehendes Bild ansehen nächstes Bild ansehen

Neues Wohnen in Schönefeld – Leipzig, Schönefeld-Abtnaundorf

Städtebaulicher Workshop

Mit der Schließung der Baulücken rund um die Schreiberstraße soll die Stadtstruktur in Leipzig-Schönefeld stabilisiert werden. Unter dem Stichwort "Neues Wohnen in Schönefeld" werden unterschiedliche Stadtbausteine vorgeschlagen, die sich unabhängig voneinander realisieren lassen und im Sinne der europäischen Stadtbaukultur die Blockränder schließen und öffentliche Räume neu definieren. Dabei haben die Raumbildung, die Bildung von Nachbarschaften und die Vernetzung der Stadtbausteine im Quartier eine besondere Bedeutung.

Bei den von G&G vorgeschlagenen "Ausbauhäusern" handelt es sich um mehrgeschossige, kompakte Gebäude mit einfachen Konstruktionsprinzipien, die sich nach Fertigstellung der Gebäudehülle und der Gemeinschaftsbereiche individuell von den zukünftigen Bewohnern und Nutzern ausbauen lassen. Damit wird ein experimenteller Ansatz der Quartiersentwicklung verfolgt, der Eigeninitiative der zukünftigen Bewohner und Nutzer zulässt und die Identifikation mit dem Stadtteil fördert.


Fakten:

Gesamtplanungsgebiet ca. 3 ha
Bearbeitung 2013/14


Auslober:

Stadt Leipzig, Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
mit LWB - Leipziger-Wohnungs- und Baugesellschaft mbH


www.leipzig.de

www.lwb.de